Home |  Download |  Sitemap |  Kontakt |  Impressum |  Login 
Religionsunterricht

Viele Vorschulkinder stehen zusammen mit ihren Familien gerade vor großen Entscheidungen. Der passende Ranzen oder die praktische Federmappen wollen gefunden werden. Welche Turnschuhe oder Zuckertüten sollen es werden? Ein großer Schritt und eine große Leistung für die Kinder und ihre Familien.
Aber auch für die kommenden Schuljahre sind bereits jetzt Entscheidungen zu treffen.
Für welches Fach entscheiden wir uns als Familie? Nimmt unser Kind am Ethik- oder Religionsunterricht teil?
Als einen Beitrag zu all diesen Fragen möchte ich Ihnen mit diesem Artikel einen Einblick in das besondere Fach Religion geben.
In Sachsen ist es das Ziel des Religionsunterrichtes in der Grundschule den Ausbau von Wissen, Kompetenzen und Werten der Schülerinnen und Schüler an zu regen. Persönliche religiöse Bekenntnisse werden von den Kindern nicht verlangt!
Der Religionsunterricht ist an den Kompetenzen der Kinder, d.h. wie gehe ich mit bestimmten Phänomenen um, orientiert. Es ist ein Schatz, wenn die Kinder ihre eigenen Ideen, Antworten und Umgangsformen bei religiösen und ethischen Fragen heben!
Der stete Wechsel zwischen der Einzelarbeit, Gruppenarbeit und dem Plenum, sowie Gespräche untereinander fördern das eigenverantwortliche Lernen der Schülerinnen und Schüler. Auf folgende allgemeinen Kompetenzen zielt der Unterricht ab:

- Wahrnehmen und Beschreiben kulturell, ethisch oder religiös bedeutsamer Phänomene
- Verstehen und Deuten dieser Phänomene
- Mitteilen und Anteil nehmen
- Gestalten und Handeln
- Kommunizieren und Urteilen von Überzeugungen
- Teilhaben und Entscheiden

An den alten, tiefen, kulturell prägenden biblischen Geschichten können die Kinder eigene Erfahrungen und Gefühle bearbeiten und vertiefen, denn in den Geschichten finden sie sich selbst wieder. Die alten Fragen der Bibel sind dabei immer so neu wie die Menschen, die über sie nachdenken. Dabei ist jede Idee der Kinder von großem Wert, um einer Antwort auf die großen Fragen des Lebens der Kinder im Religionsunterricht näher zu kommen.

Diakon Jens Fischer
Religionslehrer




Auffrischungskur für alte Gemäuer - Ein Beitrag zur geplanten Innenrestaurierung der Stadtkirche Nossen

Kaum eine Stadtansicht von Nossen kommt ohne die ehrwürdige Stadtkirche aus. Zusammen mit dem Schloss bildet sie ein unverwechselbares Ensemble in unserer Stadt. In den letzten Jahrzehnten sind zahlreiche Baumaßnahmen an der Kirche vorgenommen wurden, mit denen auch das Stadtbild aufgewertet werden konnte. Dankenswerterweise haben wir dabei viel Unterstützung durch die Verantwortlichen der Stadt und die Bürgerinnen und Bürger erhalten.
Seit einigen Jahren plant die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Nossen nun weitere Maßnahmen, um das Gebäude zu erhalten und instandzusetzen. Das aktuelle und alle Baumaßnahmen abschließende Projekt für die nächsten Jahre ist die Innenrestaurierung. Wir möchten Sie mit diesem Artikel an dem Projekt und dessen Stand teilhaben lassen und freuen uns über Ihr geschätztes Interesse an der Nossener Kirche.
In einem ersten Schritt wurden durch einen Restaurator Farbuntersuchungen im Innenraum durchgeführt. Verschiedene Schmutz- und Farbschichten an den unterschiedlichsten Stellen in der Kirche wurden freigelegt (siehe Fotos). Ziel des Projektes ist es, durch die Reinigung der Farben und die Farbreparaturen an der Decke, den Wänden, den Emporen, den Bänken, dem Altar und dem Orgelprospekt den Innenraum der Kirche optisch wieder aufzuwerten. Weiterhin sollen Veränderungen in der Sakristei die wertvolle Arbeit der Küsterinnen und Küster bei der Vorbereitung von Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und kulturellen Veranstaltungen erleichtern. Bevor nun weitere Schritte in der Innenrestaurierung gegangen werden können, mussten bereits umfangreiche Arbeiten an der Elektrik der Kirche erfolgen. So sind Kabel erneuert, Heizkörper ausgetauscht und die Steuerung der Heizung modernisiert worden. Nach den letzten Baumaßnahmen im Innenraum der Stadtkirche in den Jahren 1933/1934 und 1981-1984 soll nun eine große Restaurierung helfen, das Gebäude zu erhalten und auch innen neu erstrahlen zu lassen. Ein solches Projekt kostet viel Geld. Das Gesamtprojekt ist mit 174.000€ veranschlagt. Leider sind Fördermittelanträge an den Landkreis mehrfach abgelehnt worden. Andere Fördermitteltöpfe sind nicht erreichbar. Ein Bescheid über einen Antrag auf einen Zuschuss durch die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen in Höhe von 80.000€ steht noch aus. Auch wenn Zuschüsse durch die Landeskirche gewährt werden, muss die Kirchgemeinde einen hohen Eigenanteil aufbringen. Ein solches Projekt wäre ohne die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt nicht möglich. Wir bitten Sie herzlich um Spenden an die Kirchgemeinde für die Innenrestaurierung unserer 1722 geweihten Stadtkirche Nossen.
Eine weitere Bitte: Jeder Stein der Kirche erzählt eine Geschichte. Wahrscheinlich kann auch jeder Nossener eine Geschichte zur Kirche erzählen. Vielleicht können Sie uns auch mit Ihrem Wissen aus der Geschichte, oder Materialien wie Fotos dabei helfen, Wissenswertes über die Geschichte der Nossener Kirche, ihre früheren Pfarrer und die Kirchgemeinde zusammenzutragen. Im Zuge der Innenrestaurierung und des bevorstehenden 300 jährigen Kirchweihjubiläums im Jahr 2022 soll ein Buch zur Kirche entstehen. Diakon Jens Fischer und David Krüger (Fotostudio Krüger) würden sich über jede zusätzliche Information beim großen Puzzle "Geschichte der Nossener Kirche" freuen.

Suchet der Stadt Bestes (Jeremia 29, 7)

Diakon Jens Fischer Pfarrer Clemens-M

Bilder: Fotostudio Krüger, Nossen




Infos aus der Jugendarbeit

Kindersingewoche: Elia - Knatsch mit dem König
Die Aufführung des Musicals Elia-Knatsch mit dem König, welches von rund 40 Kindern in der ersten Winterferienwoche während der Kindersingewoche in Siebenlehn einstudiert wird, kann am Sonntag den 18.2.2018 im Hotel "Schwarzes Roß" Siebenlehn ab 15.30 Uhr bestaunt werden. Wir freuen uns über ein großes Publikum!

"Wer Spinat sät und Tomaten ernten will..."
Dieter Leicht, Pädagoge aus dem schönen Vogtland, spricht am 9.2. ab 19.30 Uhr in der Aula der Grundschule Nossen zum Thema "Über den Zusammenhang zwischen Handeln/nicht Handeln und den daraus resultierenden Konsequenzen.". Jeder ist herzlich zu diesem Vortrag eingeladen. Er wird durch die Kirchgemeinden in der Region organisiert.

Weltgebetstag der Frauen
Am 2. März (Freitag) laden wieder zahlreiche Frauen in den Gemeinden zum Weltgebetstag ein. Entnehmt bitte die genauen Orte und Zeiten in euren Gemeinden aus dem Gemeindebrief.
In diesem Jahr werden wir in Gedanken in das Land Surinam entführt. Zahlreiche Frauen aus dem Land haben die Gebetsordnung vorbereitet und wollen euch einen Eindruck aus ihrem Land vermitteln. Du fragst Dich jetzt, wo das überhaupt liegt? Komm zum Weltgebetstag, denn dort wirst du es erfahren und sicher auch die ein oder andere Köstlichkeit aus dem Land probieren können.

Konfi- und JG-Rüstzeit 2018: #LIKESTYLE
Mit Freunden, Bekannten und der ganzen Welt ein Stück meines Lebens teilen können - Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. machen es möglich. Meine schönsten Urlaubsaufnahmen, glücklichsten Momente und größten Erfolge präsentiere ich gern. Wie schön ist es, wenn meine Posts dann auch noch anderen gefallen und die Leute mir einen Like hinterlassen. Was für eine Anerkennung!
Trotz der Likes merke ich, dass mir irgendetwas fehlt. Wer gibt mir das Gefühl angenommen, anerkannt und geliebt zu sein, wenn mein Leben und meine Posts von meiner Traurigkeit, meinem Misserfolg und Unsicherheit erzählen? Wer schaut hinter meine Fassade und legt mich als Mensch nicht auf ein paar Bilder und Kommentare fest? In spannenden Aktionen, Themen, Lebensberichten und in einer genialen Gemeinschaft gehen wir den Fragen nach.
Teilnehmen können Konfis und JGler aus den Kirchgemeinden Siebenlehn/Obergruna, Hirschfeld, Deutschenbora/Rothschönberg, Reinsberg und Nossen.
Anmeldezettel gibt es bei unseren Pfarrern oder bei Diakon Jens Fischer.

Junger Erwachsenen Kreis stellt sich neu auf
Neuer Ort, neue Zeit-die Arbeit für Junge Erwachsene in unseren Kirchgemeinden soll einen neuen Impuls erhalten.
Am 24.3. um 19.00 Uhr sind alle Jungen Erwachsenen unserer Kirchgemeinden herzlich in den Jugendraum Nossen (am Pfarrhaus rechts) eingeladen. An dem Abend soll darüber nachgedacht werden, wie die Zukunft des Jungen Erwachsenen Kreisen gestaltet werden kann.

Vorankündigung
28.4. 2018 Gebetsnacht Nossen
11.-13.5.2018 Pilgerwochenende

Es grüßt Euch herzlich aus Nossen
Jens Fischer




Stellenausschreibung Leiter/in der Kindertagesstätte in Dittmannsdorf

Die Stelle der Leitung der Kindertagesstätte Dittmannsdorf ist in diesem Jahr neu zu besetzen. Anbei finden Sie die entsprechende Stellenausschreibung.

Stellenausschreibung




Die Diakone Holger Richter & Johannes Albrecht laden herzlich ein zu einer Reise nach Jordanien: 9 Tage JORDANIEN Bildungs- und Begegnungsreise Biblisches und nabatäisches Kulturland

Mit der Bibel in der Hand gemeinsam JORDANIEN entdecken. Wer möchte das nicht gern? Kommen Sie vom 13. bis 21. Oktober 2018 mit auf eine ganz besondere Reise und machen Sie mit uns unvergessliche Entdeckungen und Erfahrungen. Jordanien ist ein klassisches Reiseland, wer es besucht, ist überrascht und bald auch fasziniert von den kontrastreichen Landschaften, von den kulturhistorischen Reichtümern, vom Nebeneinander verschiedener Religionen und Volksgruppen. Orte, die im Alten und Neuen Testament genannt werden, finden Sie in Jordanien wieder: Gerasa, Berg Nebo, Festung Machärus, Kreuzfahrerfestung Kerak, das Wadi Rum, die Nabatäerhauptstadt Petra, Akaba am Roten Meer u.a.m.

Die Reise beginnt mit dem Abflug von Berlin-Tegel nach Amman. Die Unterbringung erfolgt während der Rundreise in landestypischen Mittelklasse-Hotels bei Halbpension und eine Nacht in einem Wüsten Camp. Der Preis wird im Laufe des Dezember 2017 bekannt gegeben und ist bei Holger Richter bzw. bei der ReiseMission abrufbar und liegt dann auch in Form von Flyern in den Gemeinden unseres Kirchenbezirkes aus.

Infos & Anmeldung und weitere Rückfragen zu der Reise an: Diakon Holger Richter, Siedlerstraße 10, 04668 Grimma, Tel.: 0341-308541-22.
Anmeldeschluss ist der 13.06.2018

ReiseMission, Jacobstraße 10, 04105 Leipzig,
Tel.: 0341 308541-17 Fax: 0341 308541-29
info@reisemission-leipzig.de www.reisemission-leipzig.de




Juni 2017

Ein neuer Kinderkirchenbote!

Dieser Kinderkirchenbote wurde von unserem neuen Gemeindepädagogen Jens Fischer erstellt und enthält viele Informationen zur Christenlehre und vielem mehr. Schaut mal rein!

Kinderkirchenbote




Die Junge Gemeinde im Internet

Unter dem untenstehenden Link können Sie / könnt Ihr Euch über die Veranstaltungen der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchgemeinden informieren. Auch für das smartphone geeignet!

Super Seite! Danke an alle, die sie erstellt haben!

jodgeh.blogspot.de



Schrift größer © 2018 kirche-nossen.de